Suche
  • Sigrid Strieder

Johanniskrautöl oder Rot-Öl selbst herstellen


Im Moment blüht das Johanniskraut und bietet uns die Gelegenheit, einen Ölauszug daraus herzustellen. In den Blüten und Knospen ist der Wirkstoff Hypericin enthalten, den wir extrahieren wollen. Dazu geben wir die frisch geernteten Blüten und Knospen in ein Glas und bedecken den Inhalt mit einem hautfpflegenden Öl, z.B. Olivenöl. Der Auszug braucht ca 6 Wochen und es ist wichtig, dass wir das Glas an einen sonnigen Platz stellen und es täglich etwas schütteln und den Inhalt ein paar mal umrühren. Das Glas sollte nicht luftdicht verschlossen sein. Nach 6 Wochen seien wir das Öl ab und geben es in eine kleine Flasche. Es dient uns in der äußerlichen Anwendung bei Muskelschmerzen, leichten Verbrennungen, Sonnenbrand, Blutergüssen und zur Narbenpflege. Aber Achtung: Johanniskraut steigert die Lichtempfindlichkeit, deswegen nicht vor dem Sonnenbaden verwenden. Und nun viel Freude beim Sammeln.