Suche
  • Sigrid Strieder

Ist der Einsatz von Homöopathie unethisch?

Aktualisiert: Juni 14


Seitens der Skeptiker wird den Homöopathen vorgeworfen, die Behandlung mit Homöopathika sei unethisch und würde Patienten eher gefährden. Darüber hinaus sei sie nichts mehr als Placebo, weswegen sie aus etwaigen Erstattungsregelungen vollumfänglich rauszunehmen sei. Diesem Vorwurf haben sich im Rahmen des Homöopathiekongresses HK-live im November 2019 folgende Vertreter gestellt:

- Dr. Michaela Geiger, Vorsitzende des DZVhÄ (Deutscher Zentralverband homöopathisch arbeitender Ärzte

- Birgit Gnadl, Tierhomöopathin, die in den vergangenen Jahren sehr viele Landwirte in Homöopathie geschult hat, wodurch der Einsatz von Antibiotika in der Viehhaltung drastisch gesenkt werden konnte

- Tjado Galic, Heilpraktiker und Homöopath mit eigener Praxis seit über 20 Jahren

- Stefan Reis als Vertreter des VKHD (Verband klassischer Homöopathen in Deutschland)

- Minister Seidenrath, CSU, Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege, der in der integrativen Medizin die Zukunft sieht

Verfolgen Sie die Podiumsdiskussion unter folgendem LINK.

Naturheilpraxis - Sigrid Strieder, Heilpraktikerin - Bitz 1 - 35794 Mengerskirchen-Waldernbach
So finden Sie zu meiner Naturheilpraxis: Anfahrt & Kontakt


​Telefon: 06476 - 4197760 -  E-Mail: info@sigrid-strieder.de

 

Termine nur nach Vereinbarung

Impressum  ©2020 Sigrid Strieder Datenschutz