Suche
  • Sigrid Strieder

Ein gutes und gesundes neues Jahr



Liebe Patienten*innen und Interessierte,


wir haben wieder ein anstrengendes Pandemie-Jahr hinter uns, viele Menschen stoßen mittlerweile an ihre Grenzen. Traumatisierte Kinder, isolierte Alte, ein Katalog an sich ständig ändernden Maßnahmen, verschiedene Ängste, zunehmend gereizte Stimmung in der Bevölkerung, eine auf- und einpeitschende Regierung und nirgendwo ist ein Ende in Sicht. Hinzu kommt eine enorme Spaltung der Gesellschaft, die nicht nur Freundschaften und Familien zerbrechen lässt. Ausgrenzung, Diffamierung und Denunziation ziehen wieder in Deutschland ein. Unterschiedliche Meinungen können kaum noch miteinander ausgetauscht werden, öffentlich geäußerte kritische Stimmen müssen mitunter um ihren Ruf und ihre Existenz fürchten. Und damit nicht genug, stellt sich immer mehr heraus, dass die Impfung nicht hält, was von ihr erwartet wurde. Alle 6 Monate (oder noch öfter?) boostern und trotzdem andere anstecken und selbst erkranken können, ist das wirklich der einzigste Weg aus der Pandemie? Warum wurde nicht stärker nach Medikamenten gesucht? Warum werden andere Wege kategorisch ausgeblendet? Diese und andere Fragen stelle ich mir schon, wissend, dass ich damit wahrscheinlich nun auch "anecken" werde. Keiner kann wissen, was in so einer Situation wirklich richtig ist. Um so wichtiger wäre es, andere Sichtweisen in die Diskussionen stärker einzubinden.


All das wirft leider auch auf das kommende Jahr erstmal einen großen Schatten. Wir alle sehnen uns nach dem Ende der Pandemie und wir werden das auch schaffen, am besten gemeinsam und im gegenseitigen Respekt.


Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für das Jahr 2022 alles Gute, Freude, Unbeschwertheit, Erfolg und vor allem Gesundheit. Und ich wünsche uns allen, dass wir zum Ende der Pandemie kommen, die Spaltung überwinden und sich unser aller Leben wieder ein Stück normalisiert.


Herzlichst Ihre Sigrid Strieder